Berichte

München: Neben einem Sieg in ihrer Altersklasse punktet Neu-Ulms Degentalent Franziska Geist auch ordentlich bei den U17-Fechtern.

Souverän kämpfte sich die 13-jährige Franziska Geist in der älteren B-Jugend durch die Vor- und K.O.-Runde. Im Finale traf die Neu-Ulmerin auf Amelie Löflath vom TV Augsburg, gegen welche sie in der Vorrunde noch mit 4:5 unterlag. Doch das Finale lief besser für Geist. Sie gewinnt klar und übernimmt damit die Führung auf der bayerischen Rangliste ihres Jahrgangs.

Deutlich anspruchsvoller ging es danach bei den älteren A-Jugendlichen zu. Unter den 24 Teilnehmerinnen belegte Franziska Geist den sechsten Indexplatz nach der Vorrunde und hatte somit ein erstes Freilos für die Direktausscheidung. Danach folgte zuerst ein klarer Sieg und dann eine 8:15 Niederlage gegen die Augsburgerin Lara Rothstein. Tapfer kämpfte sich Franziska Geist über den Hoffnungslauf ins Hauptfeld der letzten acht Finalistinnen zurück. Im Viertelfinale musste sich Geist jedoch erneut gegen die Augsburgerin Rothstein geschlagen geben. Mit einem fünften Platz und acht Punkten auf der U17-Rangliste war dieser Turniertag für das Neu-Ulmer Fechttalent ein voller Erfolg. (rst)

Würzburg: Die Neu-Ulmer Delegation der Florettfechter kehrte mit je einmal Gold und Silber sowie dreimal Bronze erfolgreich vom bayerischen Ranglistenturnier in Würzburg zurück. Dabei landeten alle Neu-Ulmer Teilnehmer auf einem Podestplatz.

Herausgestochen ist erneut das 12-jährige Nachwuchstalent Laura Blessing, die mit dem Turniersieg ihre Führung auf der bayerischen Rangliste der jüngeren B-Jugend (Jg. 2003) weiter ausbauen konnte. Aber auch im älteren Jahrgang der B-Jugendlichen war in Würzburg etwas zu holen. Die Neu-Ulmer Maximilian Eichenberg und Christian Kibik fochten ein vereinsinternes Halbfinale. Hierbei hatte Eichenberg die Oberhand. Maximilian Eichenberg unterlag im nachfolgenden Finale und schloss auf dem zweiten Platz ab. Christian Kibik wurde Dritter.

Zwei weitere dritte Plätze gab es für Neu-Ulms Florett-Damen. In der älteren B-Jugend für Sophia Kießling, wie auch in der Altersklasse U20 für Elena Becker. (rst)

 

Neu-Ulm: Die Neu-Ulmer Nachwuchsfechter der B-Jugend gewinnen beim Fürther Kleeblatt Gold, Silber und Bronze mit dem Florett.

Nach vier Siegen aus den sechs Gefechten der Vorrunde startete Laura Blessing auf dem zweiten Index-Platz in die Gefechte der Direktausscheidung. Erwartungsgemäß kämpfte sich Blessing erfolgreich bis ins Finale durch. Mit Jennifer Hamburg (TSV Bad Kissingen) stand ihr dort die Index-Erste gegenüber, welche bislang das Turnier ohne Niederlagen klar dominierte. Meisterhaft gefochten bescherte Laura Blessing dem Bad Kissinger Florett-Talent die erste Niederlage des Turniertages und sich selbst mit einem 10:7 Erfolg den Turniersieg.

Auch bei den B-Jugendlichen im Herrenflorett verlief der Turniertag zufriedenstellend. Die Neu-Ulmer Maximilian Eichenberg und Christian Kibik schlugen sich erfolgreich durch die Gefechte der Vorrunde sowie der Direktausscheidung. Im Halbfinale trafen die Vereinskameraden dann aufeinander. Eichenberg gewann mit 10:7, unterlag jedoch nachfolgend mit dem gleichen Ergebnis im Finale gegen Florian Benders (TV Feldkirchen). Somit verblieben für Maximilian Eichenberg und Christian Kibik die Plätze zwei und drei. (rst)
   

Füssen: Die B-jugendlichen Florettfechter des TSV Neu-Ulm gewinnen je einmal Gold und Silber sowie zweimal Bronze.

Am erfolgreichsten war dabei Christian Kibik. Der Neu-Ulmer Nachwuchsfechter wiederholte seinen Vorjahreserfolg und siegte im Finale der älteren B-Jugend gegen seinen Vereinskameraden Maximilian Eichenberg mit 10:5. Neben Gold für Kibik und Silber für Eichenberg im Herrenflorett gab es weitere Podestplätze für Neu-Ulms Damen.

Im älteren B-Jugendjahrgang wartete Sophia Kießling mit ihren Florettkünsten auf. Nach einem erfolgreichen Einzug ins Halbfinale unterlag die Neu-Ulmerin Kießling jedoch der späteren Siegerin Svenja Staschek aus Würzburg und durfte sich mit Bronze zufrieden geben. Auch bei der jüngeren B-Jugend erkämpfte sich die Neu-Ulmerin Laura Blessing den dritten Platz und die Bronze-Medaille. (rst)

 

Neu-Ulm: Die Neu-Ulmer Florett-Spezialisten Elena Becker und Lukas Hörger gewinnen doppelt bei den Vereinsmeisterschaften der Neu-Ulmer Fechter. Nach dem Sieg bei den U20-Junioren mit dem Florett folgte für beide auch noch der Titel-Gewinn in der Aktiven-Konkurrenz der Florettfechter. Den Degen-Wettkampf der Aktiven entschied Jessica Jahn für sich.

Aber auch bei den jüngeren Fechtern gab es glückliche Sieger. Neue Vereinsmeister in den Schülerjahrgängen wurden die neu-Ulmer Florettnachwuchsfechter Karoline Boddien und Nils Bosserhoff. In den Wettkämpfen der B-Jugendlichen (U14) gewannen Louisa Jurtschak und Christian Kibik die Meistertitel der Florettfechter. Die amtierende deutsche Vizemeisterin Franziska Geist wiederholte ihren Erfolg vom Vorjahr und gewann den U14-Titel mit dem Degen.

Im Rahmen der Vereinsmeisterschaften ehrte Abteilungsleiterin Julia Ruch den 76-jährigen und immer noch sportlich aktiven Fecht-Übungsleiter Herbert Steck mit dem Preis für den Helfer des
Jahres. Neben seinem Engagement in der Ausbildung der Fecht-Anfänger ist Herbert Steck immer zur Stelle, wenn die Fechtabteilung Unterstützung braucht, berichtet Ruch. (rst)

 Alle Ergebnisse auf einen Blick >> 2015 TSV Neu Ulm Vereinsmeisterschaften Ergebnisse <<

Seinem Nachnamen alle Ehre machte der Neu-Ulmer Felix Klaus. Dem Florettnachwuchs gelang bei der 36. Auflage des Nikolaus-Turniers in Tuttlingen überraschend der Turniersieg im U17-Herrenflorett. Eigentlich wollte der 14-jährige Klaus nach einer verletzungsbedingten Pause erst einmal wieder Fechtpraxis unter Turnierbedingungen sammeln. Doch dabei ließ er die teilweise ältere Konkurrenz aus Deutschland und der Schweiz hinter sich.

Bereits in der Vorrunde überzeugte der Neu-Ulmer mit vier Siegen aus fünf Gefechten und qualifizierte sich damit als Vierter der Indexliste für das 16er-KO. Es folgten zwei sichere Siege in der Direktausscheidung und ein weiterer 15:11 Sieg im Halbfinale über den Index-Ersten Hannes Greule (TSV Calw). Im Finale traf Felix Klaus auf Valentino Randazzo (FS Geisingen). In der Vorrunde war der Geisinger mit einem 5:4 noch knapp überlegen. Doch der Neu-Ulmer Klaus hatte aus seiner Vorrunden-Niederlage gelernt und holte sich überlegen mit einem 15:7 den Nikolaus-Sieg (rst)

 

Beim ersten Mal waren die Neu-Ulmer unter sich, beim zweiten Mal waren drei Gäste aus Memmingen da und beim dritten Mal kamen neun Gäste aus Memmingen, Kempten und Ulm zum offenen Poolfechten - am letzten Freitag im November - nach Neu-Ulm.

In einer großen Runde fochten zehn Degenfechter der Junioren und Aktiven um die besten Platzierungen. Leider war aus Neu-Ulm mit Franziska Geist nur eine Neu-Ulmer Fechterin in der Runde vertreten.

Ausgeglichen war dagegen das Verhältnis von Neu-Ulmern zu Gästen in der Florettrunde. Mit zwölf Teilnehmern wurde auch hier eine große Runde gefochten, die Ingo Sihler für sich entscheiden konnte. 

So würden wir uns das auch bei den Degenfechtern wünschen, die sonst immer klagen, dass sie zu wenige Gegner in der Abteilung hätten. Das Poolfechten ist eine gute Gelegenheit mal im Training mit anderen Gegnern zu fechten.

Das Poolfechten findet immer am letzten Freitag im Monat statt. Die A- und B-Jugendlichen fechten ab 18 Uhr, die Junioren und Aktiven ab 19 Uhr. Abhängig von der Zahl der Teilnehmer beginnen wir mit den Degen- oder Florettfechtern, so dass Doppelstarter die Möglichkeit haben auch in der anderen Waffe zu starten.

Die erreichte Platzierung dient zur Ermittlung des Vereinsmeisters der ganzen Saison.

Das nächste Poolfechten ist am Freitag, den 18. Dezember 2015. Dazu sind alle herzlich eingeladen.

Trainingszeiten

Dienstag:
 
16:30 - 18:15
Schüler
18:30 - 18:45
B-/A-Jugend, Junioren, Aktive, Aufwärmen
nach Absprache auch eine kleine Runde joggen ab 18 Uhr
18:45 - 19:30
Zirkeltraining zum Kraftaufbau und "Bodyforming"
19:30 - 22:00 Beinarbeit / Partnerübungen
ab 20:15 freies Fechten
Mittwoch:
 
17:30 - 19:00
Lektionen - Poolfechten mit gegenseitiger Absprache
Donnerstag:  
17:30 - 21:00 Stützpunkttraining (immer die ersten drei Donnerstage im Monat)
Freitag: 
 
16:30 - 18:00
Schüler
18:00 - 20:00
B-Jugend, A-Jugend, Junioren
20:00 - 22:00
Junioren/Aktive und Just for Fun Fechten

 

Suche

Fechten lernen, Schnupperkurse

Fechten macht Spaß, fördert die Konzentration und Schnelligkeit

Die Fechtabteilung des TSV 1880 Neu-Ulm bietet wieder kostenfreie Schnupperkurse an:

Kinder (Alter von ca. 8 bis 12 Jahre) 5 Termine, mittwochs vom 13.03. bis 10.04.2019 von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr

Ort: Turnhalle der Weststadtschule, Neu-Ulm, Schießhausallee 7

Mitzubringen: nur normale Sportbekleidung (Fechtkleidung wird gestellt)

Bitte um kurze Voranmeldung: schnupperkurs@fechten-nu.de

Premiumsponsor

TSV Neu-Ulm

Neu-Ulm

Neu-Ulm

Joomla templates by Joomlashine