Nürnberg: Bevor für die Fechtabteilung des TSV Neu-Ulm die Saison richtig vorbei ist, ging die Jagd nach Ranglistenpunkten für die neue Saison mit den Bayrischen Juniorenmeisterschaften in Nürnberg bereits los.

Im Damenflorett qualifizierten sich Sophia Kießling (4:1) und Laura Blessing (4:2) sicher für die KO-Runde. Geeske Niehuis sammelte in ihrem ersten Juniorenturnier zwar viele Treffer und Erfahrung aber leider reichte es zu keinem Sieg. Sie musste sich im anschließenden KO Larissa Evers (KTF München) geschlagen geben und belegte am Ende Rang 13. Ebenso auf Evers traf im Viertelfinale dann Laura Blessing nach ihrem 15:11-Auftaktsieg gegen Christina Tsogidis (KTF München). Aber auch Blessing hatte 6:15 das Nachsehen und beendete das Turnier mit Rang Sechs. Sophia Kießling, als Dritte der Setzliste mit einem Freilos ins Viertelfinale, konnte gegen Melina Tsogidis (KTF München) eine Führung zur ersten Pause nicht ausnutzen und musste sich letztlich 11:15 geschlagen geben. Sie belegte Rang Fünf.

Im Herrenflorett gewann Felix Klaus sicher die ersten drei Gefechte bevor eine alte Handverletzung wieder aufbrach und er die beiden folgenden abgeben musste. Wenig Glück hatten Maximilian Eichenberg und der der noch B-Jugendliche Nils Bosserhoff in ihren Vorrunden und schieden ohne Sieg mit Rang 18 und 17 aus. Arwin-Tobias Kappl konnte zwar in seiner Vorrunde auch keinen Sieg für sich verbuchen, qualifizierte sich aber über die Trefferquote noch für die KO-Runde. Dort allerdings traf er auf den an Eins gesetzten Florian Stadlbauer (MTV München), dem er 5:15 unterlag. Er belegte Rang 16. Klaus konnte auch sein KO-Gefecht gegen Martin Pearce (MTV München) nicht schmerzfrei bestreiten und musste sich enttäuscht 11:15 geschlagen geben und wurde Neunter.

Im abschließenden Mannschaftswettbewerb hatten Maximilian Eichenberg, Arwin-Tobias Kappl und Nils Bosserhoff einen schweren Stand. Zuerst mussten sich die Drei im Halbfinale Würzburg mit 27:45 geschlagen geben und im Gefecht um Platz Drei trotz leidenschaftlichem Einsatz dem KTF München 35:45. Einen Platz auf dem Podest erreichten die Fechterinnen Sophia Kießling, Laura Blessing und Geeske Niehuis. Sie mussten sich zwar im Halbfinale den Mädels vom KTF München 34:45 geschlagen geben erreichten aber den Bronzeplatz.

 

Trainingszeiten

Dienstag:
 
16:30 - 18:15
Schüler
18:30 - 18:45
B-/A-Jugend, Junioren, Aktive, Aufwärmen
nach Absprache auch eine kleine Runde joggen ab 18 Uhr
18:45 - 19:30
Zirkeltraining zum Kraftaufbau und "Bodyforming"
19:30 - 22:00 Beinarbeit / Partnerübungen
ab 20:15 freies Fechten
Mittwoch:
 
17:30 - 19:00
Lektionen - Poolfechten mit gegenseitiger Absprache
Donnerstag:  
17:30 - 21:00 Stützpunkttraining (immer die ersten drei Donnerstage im Monat)
Freitag: 
 
16:30 - 18:00
Schüler
18:00 - 20:00
B-Jugend, A-Jugend, Junioren
20:00 - 22:00
Junioren/Aktive und Just for Fun Fechten

 

Suche

Fechten lernen, Schnupperkurse

Fechten macht Spaß, fördert die Konzentration und Schnelligkeit

Die Fechtabteilung des TSV 1880 Neu-Ulm bietet wieder kostenfreie Schnupperkurse an:

Kinder (Alter von ca. 8 bis 10 Jahre (7 Termine, mittwochs vom 17.10. bis 12.12. von 17.30 Uhr bis 18.45 Uhr)

Jugendliche und Erwachsene (4 Termine, mittwochs vom 28.11. bis 19.12. von 19.00 Uhr bis 20 Uhr).

Ort: Turnhalle der Weststadtschule, Neu-Ulm, Schießhausallee 7

Mitzubringen: nur normale Sportbekleidung (Fechtkleidung wird gestellt)

Bitte um kurze Voranmeldung: schnupperkurs@fechten-nu.de

Premiumsponsor

TSV Neu-Ulm

Neu-Ulm

Neu-Ulm

Joomla templates by Joomlashine